RUCKER/WIESINGER/KOENIG MARCH 4 @ Alte Schmiede

“EINE SEKUNDE" 



Fabian Rucker reeds, synth

Beate Wiesinger bass, synth

Lukas König drums, synth



Wir leben schon in interessanten Zeiten.

Auf der einen Seite kämpfen wir gegen Kategorisierungen und kategorische Abgrenzungen , auf der anderen Seite fällt es uns schwer Dinge einfach sein zu lassen ohne ihnen Namen zu geben.

Wir wollen die Erde unter den Füßen spüren und haben gleichzeitig Angst vor dem Stehenbleiben.

Wir definieren uns über das Haben und Sein.

Nicht über das Geben und Werden.

Die zunehmende Absurdität dieses Zustands ist in jedem Bereich unseres Lebens zu spüren.

Wenn wir das wollen.

Oder wir tun so als wüssten wir nichts und erforschen alles noch mal von vorn.

Suchen nach dem Ursprung, dem einen Moment, der dem Jetzt einen tieferen Sinn gibt.

Eine Erklärung.

Aber was wenn es für nur eine Sekunde ein gemeinsames Jetzt gäbe, das wir festhalten könnten? Was wenn einfach kurz die Zeit stehen bleibt? Wieviele Farben könnten wir dann sehen?

Wieviele Töne würden gleichzeitig klingen?

Könnten wir dann alles begreifen?

So wie es ist? So wie es sein wird?

Oder nur so wie es wirklich war?

Die Quantenphysik bietet bis heute keine Lösung eine Sekunde festzuhalten. Die Sekunde würde mehr oder minder beim Versuch sie festzuhalten in sich zusammenbrechen.

Die Zeit erlaubt uns einfach nicht jemals alles gesehen zu haben, alles gefühlt zu haben, alles gewesen zu sein.

Aber nur eine Sekunde unseres Lebens reicht um das alles zu verstehen. Alles und Nichts.

Eine Sekunde.

0 views

© 2020 by Fabian Rucker